Turntage des TV Edigheim an der GS Lessingschule

  • Startbild

Im Rahmen der Kooperation hat der TV Edigheim an zwei Tagen im April mit den Grundschülern der Lessingschule geturnt. In diesem Jahr gab es eine Besonderheit: Alle Kinder der Schule durften auf einer AirTrack-Bahn turnen. Ein AirTrack ist eine luftgefüllte Bahn, die zum Springen und Turnen einlädt. Anja Heberle und Laura Barchet haben allen Klassen das besondere Turngerät ausprobieren lassen. Zunächst haben die Kinder sich mit dem Gerät angefreundet und aufgewärmt. Dann gab es Partneraufgaben und in den höheren Klassen auch Gruppenaufgaben. Wettrennen, Weitspringen oder einfach nur vielfältiges Hüpfen standen auf dem Plan. Auch turnerische Übungen wie Strecksprünge, Grätschen oder Rollen kamen nicht zu kurz. Am Ende der jeweiligen Phase durften alle Kinder entsprechend ihrer Fähigkeiten eigene Ideen auf dem Airtrack ausprobieren. Dabei hatten die meisten Kinder großen Spaß daran, über das AirTrack zu rennen oder zu springen und am Ende in die Landematte aus Matratzen zu springen oder einen Salto zu probieren. Aber auch FlickFlacks, Räder und Überschläge konnte man an den beiden Tagen sehen. Alle Kinder waren etwas traurig als ihre Turnzeit auf dem AirTrack vorbei war und wären gerne noch länger gesprungen.

Mal sehen, was bei den nächsten Turntagen 2020 geturnt wird ...

Gemeinsam für ein sauberes Edigheim

  • Startbild

Am Freitag, den 29.03.2019, beteiligten sich die dritten Klassen der Lessingschule an der ehrenamtlichen Aktion “Saubere Stadt”.  Zu diesem Anlass lieferte der Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) Greifzangen, Sammelsäcke und Handschuhe. Gut ausgestattet und sehr motiviert machten sich die Kinder und ihre Lehrer auf den Weg zur Wiese am Stricklerweiher. Diese Grünfläche wird von den Schülerinnen und Schülern der Lessingschule gerne zum Spielen genutzt. Daher ist ein sauberer Zustand sehr wichtig. Fast zwei Schulstunden sammelten die Kinder Abfall und Unrat, den andere Besucher hinterlassen haben. So fanden sie unter anderem altes Grillgut, Drahtgestelle, Zeitschriften, Glasflaschen, Zigarettenstummel, Schuhe und Verpackungen aus Plastik. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr erstaunt, was einfach in der Natur entsorgt wird und wie unachtsam viele Menschen mit ihrer Umwelt und den Tieren umgehen.

Als Belohnung durften die fleißigen Kinder im Anschluss auf der sauberen Wiese mit ihren Freunden spielen. Der Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) holte die Abfallsäcke am Stricklerweiher ab.

 

Projekttag Experimente: Gemeinsam beobachten und forschen

  • Startbild

Am Dienstag, den 19.3.2019, fand an der Lessingschule Edigheim ein Projekttag zum Thema „Experimentieren“ statt.  Die Kinder konnten in jahrgangsübergreifenden Gruppen folgende Versuche erleben:

Lösliche und unlösliche Stoffe – Farbenzauber - Lavalampe bauen - Das Kerzenschiff - Spirale mit Geisterhand - Magische Murmeln - Backpulver-Rakete - Der feste See - Säuren und Laugen - Schatz retten - Der Feuerlöscher - Tanzende Rosinen - Gummibärchen-Experiment - Die Schallschnur - Der magische Luftballon - Der Tieftaucher

Bei den Versuchen stand das Vermuten, das Ausprobieren und das Beobachten von naturwissenschaftlichen Phänomenen im Vordergrund. Jedes Kind hielt seine Ergebnisse und Erfahrungen zum Nachlesen in seinem eigenen Forscherheft fest. Alle waren sich am Ende einig: Ein Projekttag „Experimente“ soll fest in unsere künftigen Planungen aufgenommen werden.

 

Der Wanderpokal darf wieder an seinen Platz

  • Startbild

Am 19.3.2019 fand in der Heinrich-Ries-Halle in Friesenheim der Vergleichswettkampf der Ludwigshafener Grundschulen im Gerätturnen statt. 9 der 24 Grundschulen in Ludwigshafen nahmen teil. Auch die Lessingschule war dabei und wollte als Vorjahressieger ihren Pokal gerne wieder selbst mit in die Schule nehmen. Mit dabei waren die Schülerinnen und Schüler unserer Turnmannschaft: Lotte, Chiara, Aastha, Arda, Alperen und Samuel für die dritten Klassen sowie Lara, Anna-Leah, Emma, Marcellino, Florian und Fabian für die vierten Klassen. Unsere Ersatzleute Kimberley, Ehad, Ivo und Leonie durften zur Unterstützung und zum Anfeuern ebenfalls mitfahren. Auch einige Eltern kamen, um uns die Daumen zu drücken.

Los ging es mit der Begrüßung durch die Sportbeauftragte Frau Staat und das Aufwärmprogramm für alle durch Frau Heberle. Frau Heberle war als Kampfrichter am Boden eingesetzt und unsere Riege wurde von Frau Colakoglu und Frau Kowalczyk begleitet. Auch Herr Haber ließ es sich nicht nehmen, an diesem Tag die Kinder zu unterstützen, denn er hatte ja bereits im Training mit den Kindern viel geübt.

Los ging es mit Sprung, einem unserer Paradegeräte, an dem einige Kinder die volle Punktzahl für ihren Sprung erhielten. Weiter ging es dann mit Balken, Reck, Boden und Barren. An fast allen Geräten konnten die Jungs und Mädchen der Lessingschule ihre Leistungen abrufen und turnten einen guten Wettkampf. Bei manche einem zeigte sich jedoch durchaus Nervosität, sodass mancher Punkt liegengelassen wurde. Bei der Miteinanderübung jedoch demonstrierten alle, wie gut sie zusammenarbeiten können und die Mädchen beider Klassenstufen erhielten sogar volle Punktzahl.

Bevor es dann an die Siegerehrung ging, gab es noch einen kleinen Wettbewerb, bei dem Tennisbälle in einen Kasten geworfen werden mussten. Hier durften dann unsere Ersatzleute auch mithelfen.

Endlich kam die Siegerehrung des Gerätturnwettkampfes. Zunächst gab es Preise für Einzelsieger. Dabei wurde geschaut, welches Mädchen und welcher Junge der jeweiligen Klassenstufe die meisten Punkte erturnt hat. Einige Turnerinnen und Turner unserer Schule waren sehr erfolgreich: Einzelpreise erhielten Chiara, Lotte, Aastha und Samuel.

 

Dann kam es zur Ehrung der Schulen und der letzte genannte Name und damit Sieger war die Lessingschule aus Edigheim. Mit fünf Punkten Vorsprung vor der zweitplatzierten Schule durften wir zum siebten Mal in Folge den Pokal entgegennehmen. Jedes Kind bekam ein kleines Geschenk von Frau Staat und Herrn Streb überreicht. Alle freuten sich natürlich sehr über den Sieg und waren sehr stolz auf die gezeigten Leistungen.

 

Forschertag an der GS Lessingschule

  • Startbild

Am Samstag, 16.02.2019, hatten wir zum 8. Forschertag in die GS Lessingschule eingeladen. Mit dabei waren sowohl die Kindergartenkinder, die im Sommer eingeschult werden, als auch unsere Schüler der ersten Klassenstufe. An insgesamt 18 Stationen konnten die Kinder Phänomene rund um das Thema “Bauen und Konstruieren“ erforschen und sich als Baumeister betätigen. Dieser jährliche Aktionstag ist ein Baustein des Projektes „Offensive Bildung macht Schule“ in Kooperation mit unseren vier benachbarten Kindergärten und Kindertagesstätten. Mit diesem gemeinsamen Projekt möchten wir den Übergang in die Grundschule erleichtern und möglichst gleitend gestalten. Bereits im letzten Halbjahr des Kindergartenbesuchs sammeln die Kinder Erfahrungen innerhalb des Themas “Bauen und Konstruieren“, probieren Ideen aus und entdecken Neues, was nun in der Grundschule aufgegriffen und weitergeführt wird. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die mit großem Engagement diesen Tag mitgestaltet haben!

 

  • AAA-Startbild

 

 

 

Lichterfest 2018

 

Rope Skipping Wokshop mit „Skipping Hearts“

  • AAA-Startbild

Am Mittwoch den 21.11.18, nahmen die Viertklässler der Lessingschule am Rope Skipping Projekt „Skipping Hearts“ teil.

Die Deutsche Herzstiftung möchte den Kindern so neben der Freude an der Sportart auch die Bedeutung von Bewegung für die Gesundheit vermitteln.

Zwei Stunden lang übten die Schülerinnen und Schüler mit großer Begeisterung und Durchhaltevermögen grundlegende Sprünge, verschiedenste Sprungvariationen und tolle Tricks. Diese wurden anschließend im Rahmen einer Choreographie den staunenden Erstklässlern vorgeführt. Auch die Workshopleiterin Katha präsentierte ihre beeindruckenden Rope-Skipping Künste.

Zum Abschluss hatten auch die kleinen Zuschauer die Möglichkeit, das Seilspringen selbst auszuprobieren. Dabei wurden sie tatkräftig von den geübten Viertklässlern angeleitet und unterstützt.

Der Workshop war für alle ein großer Spaß und konnte sicherlich viele Schülerinnen und Schüler für diese tolle Sportart begeistern.

 

30. Hallenfußballturnier in Mundenheim

  • Startbild

Am Samstag, den 10.11.2018, nahm die Schulmannschaft der Lessingschule Edigheim am 30. Hallenfußballturnier des Kurt-Mack-Gedächtnisturniers in Ludwigshafen Mundenheim teil. Obwohl sich die Fußballmannschaft in vier spannenden Spielen lediglich gegen den Turniersieger geschlagen geben musste, konnte am Ende nur der 7. Platz erreicht werden. Samstags morgens um 8:00 Uhr trafen sich 10 hochmotivierte Schüler der Lessingschule auf dem Edigheimer Marktplatz. Zusammen mit den Eltern, Herrn Haber, Herrn Schmitt und Herrn Baier als Unterstützung machte man sich auf zum 30. Kurt-Mack-Gedächtnisturnier. Nach einem Auswahltraining sowie gerade mal drei weiteren Trainingseinheiten hatte die Schulmannschaft trotzdem spielerisch große Ambitionen.

Allerdings mussten sie in ihrer Gruppe (Gruppe 1) gegen den Vorjahressieger und auch diesjährigen Turniersieger, die Wittelsbachschule, direkt im ersten Spiel des Turniers antreten. Trotz 10 Minuten engagierter Defensivarbeit, musste sich die Lessingschule am Ende mit 0:2 geschlagen geben.

Etwas geknickt, aber weiterhin guter Dinge, konnte im zweiten Spiel gegen die Schillerschule Mundenheim nach bereits 4 Minuten durch einen gekonnten Fernschuss von Fabian mit 1:0 in Führung gegangen werden. Mit mehr Spielanteilen war das 2:0 eigentlich überfällig. Leider passierte, was kommen musste: Nach einem direkt geschossenen Eckball landete der Ball im eigenen Tor und die Lessingschule musste sich kurz vor Schluss mit einem 1:1 Unentschieden zufriedengeben.

Da die Wittelsbachschule im letzten Spiel der Gruppe 1 nicht über ein 1:0 gegen die Schillerschule hinauskam, erreichte die Lessingschule aufgrund des schlechteren Torverhältnisses nur den dritten Platz in der ersten Gruppe. Daher kämpfte die Schulmannschaft in der folgenden Gruppe um die Turnierplätze 7 bis 9.

Im ersten Spiel dieser zweiten Gruppenphase trafen die Schüler auf ein “Ersatzteam”. Nach einem spannenden Spiel konnte unsere Schulmannschaft den ersten Sieg nach Hause fahren. Durch die Tore von Fabian und Marlon wurde die spielerische Überlegenheit ausgenutzt und mit einem 2:1 Sieg belohnt.

Im letzten Spiel gegen die Brüder-Grimm-Schule konnte die spielerische Überlegenheit allerdings wegen taktischer Defizite nicht umgesetzt werden. Trotz eines wunderschönen Fernschuss direkt in den Winkel von Noah, wurde es gegen Ende noch einmal richtig knapp: Nach einer schwächeren Phase lag das Team mit 1:2 hinten, erzielte jedoch 2 Minuten vor Ende den verdienten Ausgleich, der gleichbedeutend mit dem Gruppensieg und damit dem 7. Platz im Turnier war.

Nach einer Siegerehrung, bei der jedes Team geehrt wurde, machte sich die Schulmannschaft dann wieder zurück auf den Heimweg. Resümee dieses schönen Turniertages ist: Trotz weniger Trainingseinheiten konnte das Team der Lessingschule spielerisch überzeugen und musste sich lediglich gegen den Turniersieger geschlagen geben. Des Weiteren wurde sehr fair gespielt und es gab kaum Fouls und kein unsportliches Verhalten seitens der Schüler.

Ein besonderes Dankeschön möchten wir an dieser Stelle allen mitgereisten Eltern aussprechen, die ihren Samstagvormittag damit verbrachten, unsere Schüler zum Turnier zu transportieren, zu unterstützen und anzufeuern.

Völkerballturnier 28.09.2018

  • Startbild

Am letzten Schultag vor den Herbstferien hat unser jährliches Völkerballturnier stattgefunden. Insgesamt haben sich 11 Mannschaften mit je 9 Schülern der dritten und vierten Klassen gefunden, die spannende Spiele in der Turnhalle der Lessingschule absolvierten. Der Turniermodus war „Jeder-gegen-Jeden“ und jedes Spiel dauerte 8 Minuten. Mit enormen Kampfgeist, viel spielerischem Einsatz und Eifer kämpften sich die Mannschaften durch die Vorrunde. Dort gab es bereits ein Entscheidungsspiel, da die beiden Mannschaften „Völkerballprofis“ und „Geisterkids“ gleich gut gespielt haben. Nach dem Sieg der „Völkerballprofis“ konnten die Spiele ins Viertelfinale starten. Nach einem spannenden Viertelfinale qualifizierten sich die „Gucci-Gang“, die „Gruppenanführer Löwen“, die „Lebkuchengang“ und die “Völkerballprofis“ fürs Finale.

Angefeuert von den übrigen Mannschaften jagten sich die Spieler gegenseitig im Spielfeld umher.

Die Spieler zeigten beachtliche Wurfqualitäten und große Ausdauer. Durch eine etwas bessere Strategie im Endspiel, gelang es der Mannschaft „Gruppenanführer Löwen“ den Sieg und damit den 1. Platz zu erringen.

Stolz nahmen alle Mannschaften nach den Spielen ihre Urkunden in Empfang. Danach durfte die Siegermannschaft „Gruppenanführer Löwen“ gegen „Die Unbesiegbaren“ Lehrer spielen. Trotz der körperlichen Überlegenheit der Lehrer war es ein sehr spannendes Spiel und die Mannschaft schlug sich wacker. Am Ende durften die Lehrer noch ein weiteres Jahr den Titel „Die Unbesiegbaren“ tragen.

Erntefinale beim landesweiten Schulgartenprojekt „Kids an die Knolle“

  • Startbild3

Nach einem gellenden „Anpfiff“ von Dr. Markus Merk hatten die Kinder der Schulgarten-AG am 24.09.2018 eine besonders spannende Aufgabe vor sich. Beim offiziellen Erntefinale des landesweiten Schulgartenprojekts „Kids an die Knolle“ durften sie – gemeinsam mit dem amtierenden Markenbotschafter für „Pfälzer Grumbeere“ – wortwörtlich den Erntesack zu machen. Stellvertretend für mehr als 7.200 Schüler von 256 Grund- und Sekundarschulen aus ganz Rheinland-Pfalz präsentierten die Mitglieder der Schulgarten- AG stolz den Lernertrag und das Ernteresultat ihrer Kartoffel-Anbausaison. Dass der Ernteertrag bei „Kids an die Knolle“ auch sehr gut schmecken kann, das werden die Kinder bei einem Kartoffelfest nach den Herbstferien gemeinsam probieren.

 

  • Startbild

 

 

 

Projekttag Spiele