Grundschule Lessingschule -  Bürgermeister-Fries-Straße  1c  -  67069 Ludwigshafen

Willkommen zum Schuljahr 2018/2019


 

30. Hallenfußballturnier in Mundenheim

  • Startbild

Am Samstag, den 10.11.2018, nahm die Schulmannschaft der Lessingschule Edigheim am 30. Hallenfußballturnier des Kurt-Mack-Gedächtnisturniers in Ludwigshafen Mundenheim teil. Obwohl sich die Fußballmannschaft in vier spannenden Spielen lediglich gegen den Turniersieger geschlagen geben musste, konnte am Ende nur der 7. Platz erreicht werden. Samstags morgens um 8:00 Uhr trafen sich 10 hochmotivierte Schüler der Lessingschule auf dem Edigheimer Marktplatz. Zusammen mit den Eltern, Herrn Haber, Herrn Schmitt und Herrn Baier als Unterstützung machte man sich auf zum 30. Kurt-Mack-Gedächtnisturnier. Nach einem Auswahltraining sowie gerade mal drei weiteren Trainingseinheiten hatte die Schulmannschaft trotzdem spielerisch große Ambitionen.

Allerdings mussten sie in ihrer Gruppe (Gruppe 1) gegen den Vorjahressieger und auch diesjährigen Turniersieger, die Wittelsbachschule, direkt im ersten Spiel des Turniers antreten. Trotz 10 Minuten engagierter Defensivarbeit, musste sich die Lessingschule am Ende mit 0:2 geschlagen geben.

Etwas geknickt, aber weiterhin guter Dinge, konnte im zweiten Spiel gegen die Schillerschule Mundenheim nach bereits 4 Minuten durch einen gekonnten Fernschuss von Fabian mit 1:0 in Führung gegangen werden. Mit mehr Spielanteilen war das 2:0 eigentlich überfällig. Leider passierte, was kommen musste: Nach einem direkt geschossenen Eckball landete der Ball im eigenen Tor und die Lessingschule musste sich kurz vor Schluss mit einem 1:1 Unentschieden zufriedengeben.

Da die Wittelsbachschule im letzten Spiel der Gruppe 1 nicht über ein 1:0 gegen die Schillerschule hinauskam, erreichte die Lessingschule aufgrund des schlechteren Torverhältnisses nur den dritten Platz in der ersten Gruppe. Daher kämpfte die Schulmannschaft in der folgenden Gruppe um die Turnierplätze 7 bis 9.

Im ersten Spiel dieser zweiten Gruppenphase trafen die Schüler auf ein “Ersatzteam”. Nach einem spannenden Spiel konnte unsere Schulmannschaft den ersten Sieg nach Hause fahren. Durch die Tore von Fabian und Marlon wurde die spielerische Überlegenheit ausgenutzt und mit einem 2:1 Sieg belohnt.

Im letzten Spiel gegen die Brüder-Grimm-Schule konnte die spielerische Überlegenheit allerdings wegen taktischer Defizite nicht umgesetzt werden. Trotz eines wunderschönen Fernschuss direkt in den Winkel von Noah, wurde es gegen Ende noch einmal richtig knapp: Nach einer schwächeren Phase lag das Team mit 1:2 hinten, erzielte jedoch 2 Minuten vor Ende den verdienten Ausgleich, der gleichbedeutend mit dem Gruppensieg und damit dem 7. Platz im Turnier war.

Nach einer Siegerehrung, bei der jedes Team geehrt wurde, machte sich die Schulmannschaft dann wieder zurück auf den Heimweg. Resümee dieses schönen Turniertages ist: Trotz weniger Trainingseinheiten konnte das Team der Lessingschule spielerisch überzeugen und musste sich lediglich gegen den Turniersieger geschlagen geben. Des Weiteren wurde sehr fair gespielt und es gab kaum Fouls und kein unsportliches Verhalten seitens der Schüler.

Ein besonderes Dankeschön möchten wir an dieser Stelle allen mitgereisten Eltern aussprechen, die ihren Samstagvormittag damit verbrachten, unsere Schüler zum Turnier zu transportieren, zu unterstützen und anzufeuern.

Völkerballturnier 28.09.2018

  • Startbild

Am letzten Schultag vor den Herbstferien hat unser jährliches Völkerballturnier stattgefunden. Insgesamt haben sich 11 Mannschaften mit je 9 Schülern der dritten und vierten Klassen gefunden, die spannende Spiele in der Turnhalle der Lessingschule absolvierten. Der Turniermodus war „Jeder-gegen-Jeden“ und jedes Spiel dauerte 8 Minuten. Mit enormen Kampfgeist, viel spielerischem Einsatz und Eifer kämpften sich die Mannschaften durch die Vorrunde. Dort gab es bereits ein Entscheidungsspiel, da die beiden Mannschaften „Völkerballprofis“ und „Geisterkids“ gleich gut gespielt haben. Nach dem Sieg der „Völkerballprofis“ konnten die Spiele ins Viertelfinale starten. Nach einem spannenden Viertelfinale qualifizierten sich die „Gucci-Gang“, die „Gruppenanführer Löwen“, die „Lebkuchengang“ und die “Völkerballprofis“ fürs Finale.

Angefeuert von den übrigen Mannschaften jagten sich die Spieler gegenseitig im Spielfeld umher.

Die Spieler zeigten beachtliche Wurfqualitäten und große Ausdauer. Durch eine etwas bessere Strategie im Endspiel, gelang es der Mannschaft „Gruppenanführer Löwen“ den Sieg und damit den 1. Platz zu erringen.

Stolz nahmen alle Mannschaften nach den Spielen ihre Urkunden in Empfang. Danach durfte die Siegermannschaft „Gruppenanführer Löwen“ gegen „Die Unbesiegbaren“ Lehrer spielen. Trotz der körperlichen Überlegenheit der Lehrer war es ein sehr spannendes Spiel und die Mannschaft schlug sich wacker. Am Ende durften die Lehrer noch ein weiteres Jahr den Titel „Die Unbesiegbaren“ tragen.

Erntefinale beim landesweiten Schulgartenprojekt „Kids an die Knolle“

  • Startbild3

Nach einem gellenden „Anpfiff“ von Dr. Markus Merk hatten die Kinder der Schulgarten-AG am 24.09.2018 eine besonders spannende Aufgabe vor sich. Beim offiziellen Erntefinale des landesweiten Schulgartenprojekts „Kids an die Knolle“ durften sie – gemeinsam mit dem amtierenden Markenbotschafter für „Pfälzer Grumbeere“ – wortwörtlich den Erntesack zu machen. Stellvertretend für mehr als 7.200 Schüler von 256 Grund- und Sekundarschulen aus ganz Rheinland-Pfalz präsentierten die Mitglieder der Schulgarten- AG stolz den Lernertrag und das Ernteresultat ihrer Kartoffel-Anbausaison. Dass der Ernteertrag bei „Kids an die Knolle“ auch sehr gut schmecken kann, das werden die Kinder bei einem Kartoffelfest nach den Herbstferien gemeinsam probieren.

 

  • Startbild

 

 

 

Projekttag Spiele

 

 

Premiere in Edigheim: Lesung leitet Klassenduell ein

  • Startbild

Am 3.09.2018 besuchten alle dritten Klassen der Lessingschule die Edigheimer Filiale der Stadtbücherei Ludwigshafen. Dort erwartete sie eine spannende Lesung der Kinder- und Jugendbuchautorin Dagmar Chidoule. Diese ist besonders für Ihre „Millie“-Bücher bekannt. Im Anschluss erklärte Martina Braun, die Büchereileitung, die Spielregeln des Klassenduells. In zwei Teams (Elefanten und Tiger) beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler ein Halbjahr mit zehn Kinderbüchern. Die selbst ausgewählten Bücher werden in Zweier- oder Dreiergruppen gelesen und der Inhalt mit den Lehrkräften oder Frau Braun aufgearbeitet. Im Januar treffen die Teams in einem Duell aufeinander.

Durch den Rahmen eines Wettkampfs und das Lesen in Gruppen sind die Kinder sehr motiviert.

 

 

Einschulungsfeier für die neuen Erstklässer

  • Startbild

Nach einem gemeinsamen ökumenischen Gottesdienst kamen 64 neue Erstklässer in die Turnhalle der Lessingschule zur Einschulungsfeier. Mit einem kleinen Programm hießen wir sie mit ihren Eltern und Verwandten willkommen. Unsere zweiten Klassen begrüßten die Kinder mit Liedern und Gedichten zur Grundschulzeit. Als Symbol des Übergangs vom Kindergarten zur Grundschule sangen alle Kinder das Lied „Kika-Tanzalarm“. Nach der Klasseneinteilung zogen die Schulanfänger unter Beifall aller Beteiligten aus der Turnhalle aus und machten sich auf den Weg zu ihrer ersten Unterrichtsstunde. Währenddessen wurden die wartenden Eltern von unserem Förderverein verköstigt und konnten so miteinander ins Gespräch kommen und sich gegenseitig kennenlernen. Am Ende ihres ersten Schultages bekamen alle Schulanfänger einen Luftballon mit einem Willkommensgruß überreicht. Wir wünschen allen Erstklässern und ihren Familien einen guten Start in das erste Schuljahr.

 

 

Teilnehmerstärkste Schule beim Stadtlauf

  • AAA-Startbild

Ein sehr großer Erfolg für die Lessingschule war die Teilnahme am 23. Ludwigshafener Stadtlauf. Obwohl es das erste Ferienwochenende war, meldeten sich 45 Schülerinnen und Schüler zum Schuljahresabschluss für unsere Schule an. Bei optimalem Laufwetter konnten alle mit ihrer persönlichen Leistung sehr zufrieden sein und in die wohlverdienten Ferien starten. Top-Ten Platzierungen erzielten: Leon Felleisen(5.), Laura Böhn (6.), Max Oeffler (6.), Leo Oeffler (8.), Noah Riffel (8.), Leonie Henke (5.) und Johanna Schulz (7.).

Bei der Siegerehrung war die Freude aller noch einmal ganz besonders groß. Unsere Schule durfte ganz oben auf dem Siegerpodest stehen und über den 1. Platz als teilnehmerstärkste Schule jubeln.

 

Mini-WM 2018 – Spanien im Achtelfinale

  • AAA-Startbild

32 Mannschaften aus insgesamt 26 Grund- und Förderschulen nahmen an diesem besonderen Turnier teil und kämpften mit großem Einsatz um den Weltmeistertitel. Von Anfang an sorgten die Veranstalter des Turniers für einen stimmungsvollen Rahmen. Die Mannschaften zogen mit ihren bunten Länderflaggen und untermalt mit Musik in das Südwest-Stadion ein. Besonders kreative Mannschaften konnten schon hier auf sich aufmerksam machen. Eine Jury entschied darüber, welches Team am kreativsten die jeweilige Nation präsentiert hat und vergab am Ende des Turnier auch Preise.

Unser Team vertrat das Land Spanien. Das erste Spiel gegen Portugal (GS  Ernst-Reuter 2) endete aufgrund starker Torwartleistungen auf beiden Seiten mit 0:0. Im zweiten Spiel gegen Iran (GS Lukasschule) erzielten wir nach einem sehr umkämpften Spiel unseren ersten Sieg mit 2:1. Und auch das letzte Spiel der Vorrunde gewann unser Team mit 1:0 gegen Marokko (GS Goethe-Mozart Oppau) und sicherte sich somit den zweiten Platz in unserer Gruppe. Die Freude war riesig: Spanien im Achtelfinale! Hier trafen wir auf Russland (GS Rupprechtschule 1). Recht schnell lagen wir gegen einen starken Gegner mit 0:2 in Rückstand. Mit viel Engagement konnten wir den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Doch wieder konnte unser Gegner nach einem sehenswerten Treffer zum 1:3 den alten Vorsprung wieder herstellen. In der letzten Minute verwandelten wir einen Foulelfmeter zum 2:3, der wieder Hoffnung zum Ausgleich in allerletzter Sekunde machte. Leider gelang uns das nicht mehr und wir verpassten knapp das Viertelfinale. Spätestens bei der Siegerehrung war die Enttäuschung wieder vergessen. Jede Mannschaft bekam einen Pokal und einen Fußball in den jeweiligen Landesfarben. Sieger des Turniers, und damit Weltmeister 2018, wurde die Schweiz (GS Blies). Herzlichen Dank an Herrn Küpper, der, im Rahmen unserer Kooperation mit dem TV-Edigheim, die Fußball-AG leitet und die Kinder bei Turnieren betreut.

 

  • AAA-Startbild

 

 

 

 
Projekttag Fußball

Kinder der Lessingschule triumphieren beim 2. Zehntel-Halbmarathon

  • AAA-Startbild

Am Sonntag, den 06.05.2018, war es wieder soweit. Die Schulmannschaft der Lessingschule, mit insgesamt 22 Teilnehmern, deren Eltern, Geschwistern und Lehrern, machte sich auf den Weg zum 2. Zehntel-Halbmarathon nach Mainz.
10:00 Uhr: Ankunft in Mainz, Busfahrt Innenstadt, Fußweg Treffpunkt
11:00 Uhr: Ankunft am Treffpunkt, Verteilung der Startnummern, Befestigung der Zeitmesser an den Schuhen
Die Organisatoren des Zehntel-Halbmarathon suchten vergeblich nach ihren Helfern. Einige Eltern der Lessingschule erklärten sich spontan bereit, die Aufgabe eines Streckenposten zu übernehmen. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön!
12:00 Uhr: Letzte Informationen zum Schülerlauf
13:15 Uhr: Aufstellung am Start
13:30 Uhr: Startschuss
150 Kinder machten sich auf die 2,1 km lange Strecke. Von den Anfeuerungsrufen der Zuschauer getragen, gaben alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Bestes. Nach ca. 7 Minuten machte sich der erste Läufer auf die Zielgerade. Großer Jubel bei den Fans der Lessingschule. Es war Max Oeffler, der nach fantastischen 7:28 Minuten als schnellster Läufer das Ziel erreichte, dicht gefolgt von seinem Bruder Leo Oeffler (7:31min), der sich im Schlussspurt den 2. Platz sicherte. Unter den schnellsten Läuferinnen und Läufer befanden sich weitere Kinder der Lessingschule. Bei den Jungen erreichte Agit Hazer (8:13min) den 6. Platz, Askin Gön (8:17min) den 7. Platz und Noah Riffel (8:35min) den 9. Platz. In der Gesamtwertung der Mädchen sicherte sich Luisa Braun (8:27min) den 1. Platz, Lina Will (8:59min) den 4. Platz und Leonie Henke (9:08min) den 8. Platz. Auch alle anderen Läuferinnen und Läufer der Lessingschule (Emma Krinke, Sophia Meeß, Eliana Russo, Emma Leitschuh, Leonie Schneider, Anna-Maria Egersdörfer, Laura Seelinger, Nele Würtemberger, Lea Grado, Johanna Fischer, Florian Stegmaier, Levin Zeqiraj und Nico Transier) erzielten großartige Leistungen und teilweise neue Bestzeiten. Die Belohnung holten sich die Läuferinnen und Läufer dann um 14:00 Uhr auf einer Bühne vor dem Mainzer Dom ab. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer versammelten sich und warteten auf die Siegerehrung. Um 14:15 Uhr war es dann soweit. Ein Riesenjubel ertönte, als die Mannschaft der Lessingschule auf die Bühne trat und den Pokal als Sieger der Schulwertung entgegennahm. Und das war noch nicht alles. In der Wertung, der am meisten gemeldeten Läuferinnen und Läufer, konnte sich die Lessingschule aufgrund ihrer großen Teilnehmerzahl von 22 Läuferinnen und Läufern den 3. Platz sichern und erhielte einen weiteren Pokal. Nach einem langen, sehr erfolgreichen Tag, machte sich die Schulmannschaft müde und zufrieden auf den Heimweg. Wie auch im letzten Jahr waren sich alle einig, dass es eine großartige Veranstaltung war und die Lessingschule zur Titelverteidigung im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder dabei sein muss.